Zielgruppen meiner ganzheitlich
orientierten Arbeit

Kinder und Jugendliche

  • Erkennen der eigenen Talente / Fähigkeiten
  • Schul- und Berufsorientierung
  • Lernprobleme
  • Rechtschreib-, Lese- und Mathematikschwächen
  • Legasthenie
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwächen
  • Emotionale Probleme (Frust, Unlust, Prüfungsangst, Motivationsproblem, mangelndes Selbstvertrauen,
    Stress mit Lehrkräften etc.)
  • Freude am Lernen entdecken
  • Gemeinsames Lernen mit SchulkollegeInnen
  • Förderung der Motivation und des Interesses
    am eigenen Leben
  • Verantwortung erkennen und leben

Alle Erwachsenen

  • Im Beruf

    • Eigene Talente / Fähigkeiten / Werte erkennen und verwirklichen
    • Stress im beruflichen Umfeld: Burn out, Teamarbeit fördern, Effizienz am Arbeitsplatz steigern, Arbeitsplatzwechsel, Stress im täglichen Berufsverkehr, Überforderung auf der geistigen, emotionalen und körperlichen Ebene am Arbeitsplatz, Existenzangst, Frustration, Unlust, mangelndes Selbstvertrauen etc.
    • Beruf und Privatleben koordinieren
    • Wiedereinstieg ins Berufsleben: Umgang mit neuen Medien, neue Sprachen, Mathematik-, Lese- und Rechtschreibschwächen
    • Energiehaushalt am Arbeitsplatz, im Klassenzimmer: Elektrosmog, Wasseradern, emotionale Belastungen
    • Arbeitsplatzgestaltung bei Konzentrationsmangel etc.

  • Im Privatbereich

    • Komminikation innerhalb der Familie und im Freundeskreis, Auffinden alter belastender Verhaltensmuster im Familiensystem, Familienplanung, Schwangerschaft, Geburt, Kindergarten- und Schulthematik, Loslassen der Kinder, Tod eines Familienmitglieds, Trennung, Ortswechsel, Wohlbefinden im Wohnbereich etc.

  • Allgemein

    • Dem Leben Sinn geben - die eigenen Werte erkennen
      und leben
    • Verantwortung übernehmen bzw. abgeben
    • Selbstbewusstsein fördern
    • Das Positive im Leben erkennen und in den Vordergrund stellen
    • Beratung, bei Reaktionen auf Lebensmittel, Putzmittel, Kosmetik,
    • Umweltgifte etc. auftreten
    • Korrektur der Narben (Operationen, Schnittwunden, Hautverätzungen etc.), die den Energiefluss im Meridianbereich blockieren


Hinweis für alle KlientInnen

Die Beratungen stellen keinerlei Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine psychologische oder psychotherapeutische Behandlung oder Untersuchung dar.
Zur Diagnoseerstellung und für eine Therapie ist ein Arzt, Psychiater oder Psychotherapeut in eigener Verantwortung aufzusuchen.

 
 

Seminarprogramm 2017/2018

Alle Termine in der Terminübersicht und
als PDF-Druckversion

Nächste Seminare

03.10.2017, 16:00
Weiterbildung - Channeling
06.10.2017, 15:30
Huber-Kinesiologie Teil I - Basisseminar
16.10.2017, 18:30
Huber–Kinesiologie Gruppe / Hilfe zur Selbsthilfe
24.10.2017, 16:00
Weiterbildung - Energiearbeit
21.11.2017, 16:00
Weiterbildung - Channeling

Immer informiert

Wollen Sie über unsere Aktivitäten laufend informiert werden?
Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an.
zur Anmeldung
zum Archiv

Partner

Affirmationskarten

Lebenskunst-Karten zu 20 verschiedenen Themen
mehr